Jump to content

ABS Bremse Speed Triple 2011


Faserfix

Recommended Posts

Schön ruhig bleiben, ich finde es sehr gut von SS die Situation mit Fakten etwas zu entschärfen.

Kann hier keinen "Angriff" an dich ausmachen.

Aber ich bin doch die Ruhe in Person, auch von meiner Seite keine "Angriffe" auf irgendwen, lediglich Audruck meiner Verwunderung und Klarstellung meiner Position. Nicht mehr und nicht weniger :flowers:

Selbstverständlich sind viele Äußerungen von supersonic fundiert und helfen auch mir weiter auf die Sprünge. Und doch sah ich mich veranlasst die persönliche Ansprache an meine Person nicht vollkommen unkommentiert zu lassen, man möge mir diese menschliche Schwäche nachsehen :cry:

Und natürlich wird es bei dem neuen Modell auch Kinderkrankheiten geben, wäre auch verwunderlich wenn es nicht so wäre. Welches Produkt kommt heute noch neu auf den Markt und hat diese nicht.

Wenn jemand wie ich gerne mal was neues kauft, muss er doch heut zu tage damit leben Beta-Tester zu sein.

Um so schöner wenn man dann die Möglichkeit hat sich darüber auszutauschen und zu schauen, obs wirklich eine technische Ungereimtheit, oder eine persönliche Unzulänglichkeit ist.

Edited by DERSmarty
Link to comment
Share on other sites

Schön ruhig bleiben, ich finde es sehr gut von SS die Situation mit Fakten etwas zu entschärfen.

Kann hier keinen "Angriff" an dich ausmachen.

Aber ich bin doch die Ruhe in Person, auch von meiner Seite keine "Angriffe" auf irgendwen, lediglich Audruck meiner Verwunderung und Klarstellung meiner Position. Nicht mehr und nicht weniger :flowers:

Selbstverständlich sind viele Äußerungen von supersonic fundiert und helfen auch mir weiter auf die Sprünge. Und doch sah ich mich veranlasst die persönliche Ansprache an meine Person nicht vollkommen unkommentiert zu lassen, man möge mir diese menschliche Schwäche nachsehen :cry:

Und natürlich wird es bei dem neuen Modell auch Kinderkrankheiten geben, wäre auch verwunderlich wenn es nicht so wäre. Welches Produkt kommt heute noch neu auf den Markt und hat diese nicht.

Wenn jemand wie ich gerne mal was neues kauft, muss er doch heut zu tage damit leben Beta-Tester zu sein.

Um so schöner wenn man dann die Möglichkeit hat sich darüber auszutauschen und zu schauen, obs wirklich eine technische Ungereimtheit, oder eine persönliche Unzulänglichkeit ist.

Hoffe Du hast meine Aussagen nicht zu ernst genommen. flowers.gif Hier baucht man hin und wieder schon mal ein dickeres Fell. whistle.gif

Die Sache mit dem Bremstraining macht aber schon Sinn und ist auch nicht böse gemeint. Speziell falls man das erste mal mit ABS unterwegs ist. Geht natürlich auch ohne, aber mal einen halben Tag die Maschine bis zum Limit kennen zu lernen ist sicher nicht verkehrt. Speziell weil man mit ABS in bestimmten Situationen komplett anders reagieren muss als man es über die Jahre verinnerlicht hat - hängt also auch nicht unbedingt von der Erfahrung oder solchen Dingen ab.

Ich war letztes Jahr zusammen mit einigen Freunden auf einen von einem Motorradhändler organisierten Bremstraining. Hat einerseits tierisch Spass gemacht und speziell der Part bei dem die Grenzen des ABS ausgetestet wurden hat für manch einen Adrenalinschub gesorgt . Zum einen hab ich in manchen Situation das ABS überschätzt (oder aufgrund der trügerischen Sicherheit - man hat ja jetzt ein ABS an Bord - auch mich selbst überschätzt), aber in den meisten Fällen eigentlich eher unterschätzt - gab z.B. Situationen in denen ich die Bremse zu früh aufgemacht habe (z.B Bremsen in die Schräglage hinein - ein paar km langsamer bei einer unterschätzen Kurve können schon etwas ausmachen.

Interessant war speziell auch der Part als wir drei unterschiedliche Bikes des Händlers (allesamt mit ABS) testen konnten. Hatte bis dahin nicht gedacht, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen ABS-Systemen so groß sein können. Bitte nicht falsch verstehen - bei der simulierten Schreckbremsung oder einer "normalen" Vollbremsung haben alle gut funktioniert, aber ansonsten lagen z.T. doch Welten zwischen den einzelnen Systemen.

P.S. Wäre sehr interessant zu hören, was die Händler eigentlich zu der ganzen Thematik sagen. So wie es sich ja momentan darstellt, sind ja nicht nur vereinzelte Speedy Fahrer unzufrieden.

Aber man muss schon nochmal erwähnen, dass man nicht unbedingt erwarten durfte, dass ein ABS auf dem Niveau des techn. machbaren herauskommen wird. Man muss ja nur mal den Aufpreis für ein ABS bei anderen Herstellern anschauen. Und jahrelange Arbeit im Bereich F&E anderer Hersteller, welche natürlich auch mit hohen Kosten verbunden ist, kann man auch nicht über Nacht aufholen.

@ Beelzebub - Du hast natürlich recht, dass die Anzahl der Hersteller von Komponenten für ein ABS System überschaubar ist (und Lieferanten mit eigener Komplettlösung gibts nur wenige). Sicherlich wird Triumph bei den gleichen Herstellern die einzelnen Komponenten beziehen, aber viele Top-Teile oder Softwarelösungen bekommt man eben nicht, da die Motorradhersteller sich Gemeinschaftsentwicklungen zusammen mit den Lieferanten natürlich schützen lassen oder zumindest ein zeitliche Exklusivität erhalten. Ist zwar nur eine Vermutung, aber neben BMW werden auch andere Motorradhersteller bestimmte Sachen im eigenen Kämmerlein weiterentwickeln und Patentieren lassen (die Lieferanten wickeln das ganze dann halt als Lohnfertigung ab).

Hätte es die 2009er Speedy schon optional mit ABS gegeben, dann hätte ich mich ganz klar für die ABS-Version entschieden. Aber ein Hauptgrund für die Kaufentscheidung war die Thematik damals nicht (gab ja schon Naked´s mit ABS bei manchen Hersteller im Angebot).

Gruß,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Wenn man seine ABS-Erfahrungen vergleichen will, müssen doch die Rahmendaten auch verglichen werden!

Wie z.B.:

- Fahrbahn: Beschaffenheit und Temperatur,

- Reifen: warm/kalt, Typ,

- Geschwindigkeit: konstant, variabel, absolut

- Masse: Gewicht Fahrer/in

- Bremsen: Serie, bisherige "Laufleistung"

- Reproduzierbar: ja/nein

- ggf. Fahrsituation

Vielleicht fällt einem noch was ein?

Ich bin zum Beispiel sehr skeptisch bezüglich der Serienbereifung Racetec, die meines Erachtens auf Landstraßen nicht auf die richtige Temperatur kommen kann, d.h. weniger Haftreibung zur Asphaltoberfläche. Andere Erfahrungen?

Sachlich und sachdienlich diskutiert, bleibt dieser Thread vielleicht hilfreich und informativ :wink: ...

Gruß,

Insch

Link to comment
Share on other sites

@supersonic: gar kein Thema, nen dickes Fell habe ich, mehr als mir lieb ist, alles gut :flowers:

Und ich meine das auch durchaus Ernst, dass ich aus Deinen Beiträgen auch fundierte Infos für mich ziehe.

ABS am Bike ist nen neues Thema für mich, und bis auf "haben wollen" habe ich mich mit der Thematik noch nicht allzu viel auseinander gesetzt.

Von daher bin ich für jeden Input dankbar, und lese, neben dem üben mit dem ABS, alles was ich finde :wink:

Link to comment
Share on other sites

..bin ja nun gestern zum 1.mal Tripple Probe gefahren, leider ohne ABS, muß aber bestätigen,daß gefühlt die Bremse im Vergleich zu meiner Fireblade (auch Stahlflex) sich echt zahm anfühlt..denke mal,das es daran liegt das die Blade ja wesentlich mehr Gewicht aufs Vorderrad brachte durch die Sitzhaltung und es daher wesentlich anders anfühlte..die Speedy sitz ja schon recht entspannt wohin gegen mal jemand sagte die Blade fühlt sich vom sitzen an als wenn man aufm Klo sitz und nach nem Besenstiel versucht zu greifen der aufm Boden liegt!Außerdem waren die Bremsen an der Speedy noch fast neu, was in Verbindung mit den doch recht kalten Temperaturen und den Metzlern eine gefühlt (imho !!!) schwächeree Bremswirkung zeigte..gut, die Triumph bremse muß die Fuhre ja auch nicht aus gut 300 runterbremsen..dafür empfand ich als positiv,daß die Bremse im zuckel-Modus nicht so brachial zu machte wie die Honda, da war bei langsamer Geschwindigkeit schon öfter mal das anschauen der Bremse zuviel des guten...und denke daran gewöhnt man sich auch wenn mein nächstes Möppi die Speedy wird

Link to comment
Share on other sites

Wenn man seine ABS-Erfahrungen vergleichen will, müssen doch die Rahmendaten auch verglichen werden!

Wie z.B.:

- Fahrbahn: Beschaffenheit und Temperatur,

- Reifen: warm/kalt, Typ,

- Geschwindigkeit: konstant, variabel, absolut

- Masse: Gewicht Fahrer/in

- Bremsen: Serie, bisherige "Laufleistung"

- Reproduzierbar: ja/nein

- ggf. Fahrsituation

Vielleicht fällt einem noch was ein?

Ich bin zum Beispiel sehr skeptisch bezüglich der Serienbereifung Racetec, die meines Erachtens auf Landstraßen nicht auf die richtige Temperatur kommen kann, d.h. weniger Haftreibung zur Asphaltoberfläche. Andere Erfahrungen?

Sachlich und sachdienlich diskutiert, bleibt dieser Thread vielleicht hilfreich und informativ :wink: ...

Gruß,

Insch

Luftdruck der Reifen (und dadurch bedingt die Auflagefläche, Änderung des Reibwertes....), Reifenabnutzung... da kommen wirklich sehr viele Faktoren zusammen. Wird aber kaum möglich sein, alle Erfahrungsberichte die hier eingehen nach sachlichen Kriterien zu Hinterfragen.

Ist vielleicht auch nicht so wichtig, den selbst wenn man zum Schluss der Meinung ist, dass die Reifen evtl. nicht die richtige Temperatur hatten. Evtl. findet man noch ein oder zwei andere Faktoren, welche unter Umständen erschwerend hinzukommen - sobald man wieder auf die Maschine steigt und vielleicht ein ungutes Gefühl hat oder unzufrieden ist, da die ehemalige Erwartungshaltung an das ABS und die Realität weit auseinander gehen hat dadurch nichts gewonnen.

Der Reifen spielt mit Sicherheit ein großen Rolle. Zur Aufmunderung gibts´s jetzt erstmal drei kleine Trostpflaster:

1. Bei heißen Temperaturen macht der Reifen richtig Laune. wink.gif

2. Wenn der Reifen wirklich nicht vernünftig auf Temperatur kommt, dann ist es für die Jungs und Mädels mit der Speedy ohne ABS noch weniger spassig.

3. Einige Verbesserungen zur alten Speedy konnte man schon deutlich spüren und die Fahrt hat richtig Spass gemacht.

--> Hat den schon jemand auf einen anderen Reifen gewechselt und falls ja, gibt es nennenswerte Unterschiede?

--> Wie fällt das Feedback der 2011er Speedy-Besitzer zur Reifenthematik aus?

Persönlich glaube ich zwar, dass der Reifen wahrscheinlich einen nicht nur minimalen Einfuss hat, aber sicherlich nicht der Hauptfaktor ist. Habe es auch als etwas störend empfunden, dass das ABS extrem früh einsetzt. . Da würden ja schon mal Sachen aufeinander Treffen.

--> Wenn der Racetec in Kombination mit den momentanen Temperaturen wirklich so schlecht Haftung aufbaut, gibt´s dann auch Berichte über schlechten Grip bei Kurvenfahrten?

Würde es nicht Sinn machen eine kleine Tabelle mit gezielten Fragen zum Fahrer (2011er mit oder ohne ABS, ABS-Erfahrung oder nicht, falls ja mit welchen Bike vergleicht er die Performance....) erstellen sowie zu den gesammelten Fahreindrücken (wenn einer gerne solche Sachen macht, dann evtl. noch ein Bezug auf die Witterungsbedingungen (gab´s Unterschiede Unterschiede zwischen nass, trocken, kalt oder warm?).

Vielleicht kann man am Ende ja zumindest eine Tendenz (wäre sicherlich sehr schwer) herauslesen, welchen Faktor der Reifen oder z.B auch die entäuschte Erwartungshaltung bei Fahrern mit bzw. ohne ABS-Historie einnimmt. Ich glaube schon das der nicht erfüllte Anspruch an die erhoffte Performance des ABS einen großen Teil dazu beiträgt. Ich war ja auch nicht gerade begeistert von dem was Triumph hier auf die bezüglich des ABS auf die Beine gestellt hat, aber mit etwas Abstand bleibt hauptsächlich der super Fahrspass in Erinnerung.

Link to comment
Share on other sites

@Supersonic: Ist ja alles richtig, was Du sagst. Von meinem Gefühl her wird hier aber zu schnell heftig über ein Thema empört diskutiert. Daher mein Einwand mit den verschiedenen Unbekannten und um zu sagen, daß es um vieles mehr gehen muss als um reines subjektives Empfinden. Bevor sich jemand zu einem Thema aufregt ("...sofort zum Händler..", "Brief an Triumph...", ...) sollte man das doch berücksichtigen, oder? Ok, sind ja alles nur Menschen und das Internet ist vielleicht auch mehr "Empörungsplattform" denn "Ichfühlemichgutportal".

Z.B. ein in diesem Sinne vergleichbares Thema: PiPo 2CT Erfahrungen. Was ist das doch lt. Forum ein 'schmieriger Mistreifen, der leider nur gut vermarktet wird...' Und plötzlich haben alle angefangen zu schmieren und waren verunsichert. Die wenigen sachlichen Berichte gingen fast unter. Was für ein Quatsch! PiPo 2CT ist kein Rennreifen. Daher Renne-Erfahrungen raus! Und wer bitte auf der Landstraße, von mir auch ausserhalb des Legalen, erlebt diesen Reifen als schmierig? Ich find den Reifen genial! OT aus.

Das ABS im März zu bewerten, halte ich einfach für zu verfrüht. Die Straßen können doch noch gar nicht richtig Grip aufbauen, evtl. ist noch Salzstaub auf der Strasse... Und nochmal, die Serienrennbereifung ist aus meiner Sicht für dieses (Landstrassen-)Moped quatsch. Hier wird doch nie im Leben die Wohlfühltemperatur des Pneus erreicht!? Ausser auf der Hausstrecke... :cool: Jedem das Seine.

Ich hab ABS-Probleme mit meiner neuen Speedy noch nicht erlebt, allerdings auch noch nicht so richtig getestet. Pflege noch den runden Fahrstil wegen Einfahrzeit. Fällt mir hier an der Mosel auch nicht schwer.

Gruß,

Insch

Link to comment
Share on other sites

wobei das ABS von Triumph kein Schnäppchen ist.

Bei der Honda CB 1000 R ist es dabei, im Preis von 11400 Euro. Ich meine letzetes Jahr hat es auch um die 600 Euro Aufpreis gekostet.

Bei der BMW F 800 R kostet es 710 Euro Aufpreis.

Und bei KTM kostet es bei der Supermoto 990 soweit ich weiß gar keinen Aufpreis.

Ich find es liegt preislich also im Rahmen. :whistle:

Edited by Frischling
Link to comment
Share on other sites

Stand im dem Test eigentlich der Bremsweg aus 100km/h bis in den Stand drin?

Mit der Sprint erreichte ich bei einen Sicherheitstraining reproduzierbar immer so um die 38 Meter Bremsweg.

Würd mich mal interessieren!

Frank

Hi,

in irgendeinem Bericht war alt gegen neu, wenn ich mich richig erinnere mit diesen Werten:

1050 alt - 38m

1050 neu mit ABS - 41m

Sprint ohne ABS?

Link to comment
Share on other sites

1050 alt - 38m

1050 neu mit ABS - 41m

Kann gar nicht sein...! : Der Bremsweg mit ABS muss doch kürzer sein...

M U H U S S S !!!!!! :guffaw:

(jaja, ob ich unter realen Bedingungen annähernd den Bremsweg eines ABS Mopped erreiche sei mal dahingestellt! - Vermutlich stehe bzw. eher liege ich schon viel früher auf der Fresse! :wink::gash:)

Edited by Mattol
Link to comment
Share on other sites

Schön gesagt, Mattol!

Ich als normal-flotter Landstraßen-Flitzer kann mich bisher nicht beschweren. Habe gestern das ABS aus verschiedenen Geschwindigkeiten getestet und hatte stets ein gutes Gefühl dabei. Dass die Speedy jetzt anders bremst als meine bisherigen Mopeds...jupp, das ist so. Eines hatte auch schon ABS, wobei ich da niemals in den Regelbereich kam, was mich wiederum unsicher machte...denn was nutzt es, wenn trotz ABS die Räder blockieren? Also irgendwie auch doof. :mellow:

Ich habe ein wirklich sehr gutes Gefühl mit der ABS-Bremse, wobei mir natürlich klar ist, dass jeder halbwegs talentierte Bremser (ausser mir selbst) kürzere Bremswege in Gefahrensituationen erzielt. Für mich ist wichtig, dass ich in solchen Situationen einfach voll reingreifen kann. Alles andere ist üben auf perfektem Untergrund, ohne Hindernisse, ohne Adrenalin, ohne Gefahr...

Ich breche also ein Lanze für die Speedy mit ABS! :flowers:

Subjektiv, natürlich.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

@Bmin

THX

Da nich für.

Habe gerade nochmal nachgeschlagen, weil ich mir nicht sicher war.

Neue mit ABS 41 m

Alte ohne ABS 39 m

Wenn die alte 1050 steht, rollt die neue 1050 noch mit 22km/h.

Ergo hättest Du mit der Sprint sogar einen kürzeren Weg geschafft, als die Redakteure von ZDJAKL.

Diese Woche beim T-Dealer hat er mir die Bremsen der T-Bird zur Speedy gezeigt. Der Druckpunkt der Einscheibenanlage der T-Bird war in der Tat besser zu fühlen, als der der neuen Speedy. Er versteht auch nicht, warum Triumph sowas macht.

Link to comment
Share on other sites

Tja, manchmal findet auch ein blindes Huhn einen Korn, oder so!

Ob die 38m jetzt genau 38m waren kann ich nicht sagen. Wir haben den Abstand der Hütchen nicht mit dem Maßband nachgemessen. Es war an dem Tag heiß, der Reifen warm, soweit ich mich erinnere war es Conti Road Attack.

Frank

Link to comment
Share on other sites

...

Neue mit ABS 41 m

Alte ohne ABS 39 m

Wenn die alte 1050 steht, rollt die neue 1050 noch mit 22km/h.

...

Wenn die neue 1050 steht, rutscht die eine oder andere alte noch vorbei, weil mal wieder jemand zu doll in die Eisen gehauen hat... :whistle:

Link to comment
Share on other sites

brUNO DUE TRIPLE!!!

...

Er versteht auch nicht, warum Triumph sowas macht.

Weil bei Triumph seit ca. 10 Jahren der Spezialist/die Erfahrung/das Geld fehlt, um einwandfreie Serien von Bremsanlagen an gewisse Baureihen ihrer Motorräder zu bauen. Leider!

Link to comment
Share on other sites

hendrixlebt

Hatte anfangs auch das Gefühl, daß der Druckpunkt etwas schwammig war und die Bremsleistung gut, aber nicht top. Mittlerweile (1500km) hat sich alles etwas eingespielt und ich bin sehr zufrieden, sowohl mit der Bremsleistung, als auch mit der Dosierbarkeit.

Was Eure ABS-Tests anbetrifft, so würde ich wirklich nochmal auf höhere Temperaturen warten.

Ich denke, da liegt viel am Reifen.

Ich habe zumindest letzte Woche (ca. 4°C) feststellen müssen, daß selbst bei leichtestem Beschleunigen in moderater Schräglage die Haftung schlagartig abriss und ich fast 'n highsider gemacht hätte.Der Metzeler ist bei niedrigen Temperaturen echt tückisch. Mal sehen wie sich das bei steigenden Temperaturen so entwickelt, sonst kommt 'n PIPO drauf.

Edited by hendrixlebt
Link to comment
Share on other sites

Hat mal einer ne neue 1050er und ne alte 1050er über ein sich abwechselndes Sand/Asphaltband gebremst? Untergrund mit Reibwertsprüngen? DAS würde mich mal wirklich interessieren...

Link to comment
Share on other sites

Bremswege, die an unterschiedlichen Tagen gemessen wurden, lassen sich nur sehr bedingt miteinander vergleichen. Die Einflüsse von Luft- und Asphalttemperatur, womöglich noch auf unterschiedlichen Strecken (mit unterschiedlichen Reibwerten) gemessen, ne ne, Freunde, immer nur Werte aus der selben Bremssession vergleichen. Ansonsten sind das nur Anhaltspunkte, mehr nicht.

Dirk (der sich mit dieser Problematik auch beruflich auseinandersetzt)

Link to comment
Share on other sites

Nochwas:

Die Bremsscheiben und die Beläge sind ja auch nagelneu. Beim Einfahren werden die auch nicht wirklich gefordert, da ja da meist die Motorbremse reicht.

Fakt ist, auch die müssen durch langsam gesteigerte Bremsungen eingefahren werden.

Gleich nach der Einfahrt vom Händler hat man bei keinem Moped sofort max. Bremsleistung.

Im Zweifelsfall ruiniert man sich durch solche Aktionen die Bremsbeläge - Stichwort Verglasung!

Link to comment
Share on other sites

Männers, wenn ich ein neues Spielzeug habe dann wird getestet und ausprobiert. Das ist mit Handys, Frauen und Motorrädern bei mir exakt gleich. Alle drei lassen sich nach Austausch gegen etwas neues anders bedienen, reagieren unterschiedlich auf die die Kommandos die beim Vorgänger/der Vorgängerin noch astrein funktionierten und fühlen sich eben auch einfach anders an.

da bin ich aber froh, dass ich nicht mit dir verheiratet bin.... :cheers:

Link to comment
Share on other sites

Also wer Probleme mit der ABS Bremse hat oder denkt er hat welche,

dann gibt es überhaupt keine Diskussion, sondern ab zum Händler damit!

Bei meiner Testfahrt bei Temperaturen über 20°C, hatte ich einen sehr guten Eindruck

sowohl von dem Metzeler Racetec K3 als auch vom Druckpunkt und Bremswirkung der Bremse.

Trotz einiger scharfen Bremsmanöver bin ich vorne nicht in den Regelbereich gekommen.

Mit einem beherzten Tritt auf die Fußbremse konnte ich die Wirkung des ABS hinten Testen und bestätigen.

Für vorne war das Gefühl wie an meiner Speed Triple ohne ABS, klarer Druckpunkt gigantisch gute Bremswirkung,

toll haftender Reifen bei unterschiedlichen Fahrbahnuntergründen (Top Asphalt bis 3. Landstraßenkategorie mit Schlaglöchern, Wellen, Bitumenklecksern und losen Steinchen, ...).

Ich war sowohl sehr flott als auch gemäßigt unterwegs.

Wenn ich die beschriebenen Probleme nicht hatte muß es natürlich nicht heißen das es sie nicht gibt (siehe 1050er Bremse von Bj.2005-2006 ohne ABS, wurde ja auch erst ab 2007 für alle Maschinen dauerhaft gelöst).

Ansprechpartner für die Garantieabwicklung ist in jedem Falle euer Händler.

Sollte er die Probleme nicht selbst in den Griff bekommen wendet er sich an Triumph.

Nur so ist es Triumph möglich für einheitliche Standards bei der Problembehebung zu sorgen, und entsprechende Empfehlungen auszuarbeiten.

Solange die Garantie noch läuft würde ich euch davon abraten selbst Hand anzulegen!!!

Für mich hört sich ein matschiger, verzögerter Druckpunkt, zumal auch nur bei einigen Maschinen aber nicht bei allen,

und nicht abhängig von einer bestimmten Wochenproduktion sonder immer mal wieder vorkommend,

nach Luft im System an, und wäre mein erster Prüfpunkt auf der Checkliste.

Aber das ist meine persönliche Meinung, und wird sicherlich auch von den Händlern entsprechend geprüft.

Die Tests in PS hatte ich nicht gelesen.

Sondern mich tatsächlich unvoreingenommen auf die neue Speed Triple gesetzt und losgefahren.

Gruß

GerT

Link to comment
Share on other sites

physiotherapie

erinnert mich irgendwie an meine 2005 Speedy,boah war das ein Sch... mit Bremse am Angang, hatten auch nicht alle. na ja wurde ja abgestellt.

Heißt für mich aber, ich werde nie wieder ein ganzes neues Modell als erster haben wollen, wir werden im Bereich Auto und Motorrad immer mehr zu Testfahrern, bis dann alles mal ordentlich funktioniert

Link to comment
Share on other sites

stefan Ecker

Also bei mir ist alles ok, ich bin sehr zufrieden mit den Bremsen, genau so gut wie bei der KTM950/990 und nicht so matschig wie bei der CB1000R wobei ich mich bei der CB schnell an die Bremsen gewöhnt habe und das CABS super finde.

Alle meine Kumpels die ich bisher fahren lies sind von der Bremse begeistert, ausnahmslos. Bei meiner 1ten Vollbremsung dachte ich mich hauts übern Lenker.

Nur ab und zu verspüre ich ein leichtes rubbeln beim leichten Anbremsen.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ich bin bis dato auch top zufrieden mit den Bremsen. Ich wollte eigentlich die speedy ohne ABS kaufen, aber mein freundlucher hat mich vom Gegenteil überzeugt.

Mittlerweile bin ich froh übers Abs. Vor allem die hintere Bremse ist nun spürbar zu mehr zu gebrauchen.

Zur Ps kann ich nur sagen daß es schon immer ein Revolverblatt war, wer sich mal die punkteverteilung genauer betrachtet sollte stutzig werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...