Jump to content

ABS Bremse Speed Triple 2011


Faserfix

Recommended Posts

ja, ABS regelt auch in schräglage...wird aber kein hersteller eine verbindliche aussage zu machen.

ein bekannter von mir ist dieser jahr die S1000RR vom jürgen fuchs auf der RS gefahren...und das ABS regelt auch dort prima in schräglage.

was mir beim ABS der S3 auffällt, die regelintervalle sind grausam lange....es gibt ja die schönen bodenschwellen um uns motorradfahrer einzubremsen (albrechtsplatz im sauerland), nach der letzten schwelle ist erstmal 5m kein bremsdruck vorhanden. das war mit meiner S1000RR eine andere nummer, die regelintervalle waren wesentlich feiner.

aber ansonsten auf der landstraße komme ich ohne absicht nicht in der regelbereich, ausser durch feuchte flecken, schmutz, etc.

alles in allem....die bremse der S3 langt für das normale landstrassen fahren :-)

Link to comment
Share on other sites

Ich update die Liste für die Beta S3 nochmal:

:1st:

Scheinwerfer bekommen Spannungsrisse

:2nd:

Bugspoiler verzieht durch Motorabwärme

:3rd:

Kupplungsprobleme

Sowie ferner:

Bremsanlage & ABS nicht optimal

Kühlerschläuche gerissen

Gute Vorsätze für 2012!? :whistle:

Link to comment
Share on other sites

Mal abgesehen davon, dass ich bisher mit dem ABS ganz zufrieden bin, kann man es bei der neuen R Version lt. Newsletter von Triumph abschalten.

Das sollte doch dann ohne Probleme auch bei der normalen Version gehen oder? Vielleicht mal davon abgesehen, dass man keinen extra Schalter hat oder ne Einstellung im Bordcomputer?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Verbessertes ABS: Abschaltbar! :flirt:

Wenn es das ab 2012 in Serie an der "Nicht-R" gibt, wäre das schön. :smile:

Wenn die R nicht zu teuer wird, wäre das noch schöner. :nod:

Und dann noch ein weißes Ziffernblatt im Cockpit. :pro:

Den Rest wird man in Britannia bis dahin ja wohl in den Griff bekommen haben!? :uk:

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Dr.Torque

Ich selbst hab ja keine Probleme mit dem ABS aber scheinbar hats einen Redakteur bei uns auf den Ziguri G'haut.

<Hier war eine Kopie eingebunden>

Grund für Edit:

Das hat nix mit Zensur von T-kritischen Berichten zu tun - sondern mit Copyright.

Verlinke bitte auf eine Webseite oder beschreibe den Inhalt mit eigenen Worten.

Gruß vom Kohlenklau

Edited by Kohlenklau
Link to comment
Share on other sites

Triple rider

So viel Arroganz hätte ich von Triumph nicht erwartet!!

Ich finde das ABS von der Regelung auch nicht OK und überlege immer mal wieder wenn es wieder mal viel zu früh mit dem regeln begann, ob ich es mir nicht abschaltbar mache damit ich es nur bei schlechten Straßenverhältnissen nutzen kann!

:-(

Link to comment
Share on other sites

Abschaltbares ABS wäre schon schön. Realisierbarkeit?

Ist bei dem R Model auch möglich.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde das ABS von der Regelung auch nicht OK und überlege immer mal wieder wenn es wieder mal viel zu früh mit dem regeln begann, ob ich es mir nicht abschaltbar mache damit ich es nur bei schlechten Straßenverhältnissen nutzen kann!

:-(

....das hast du natürlich geschrieben, nachdem du du exakt an der selben Stelle unter gleichen Bedingungen, dass ganze OHNE ABS getestet hast. :rolleyes:

Gehe doch einfach mal zu einem Händler deines Vertrauens und schildere das Problem. Aber generell scheinen deine 'Bremsmanöver' wohl andere zu sein wenn du ständig in den Regelbereich kommst.

Link to comment
Share on other sites

Bremsmanöver, Regelbereich, und einsetzen des ABS,

ich möchte nur noch einmal darauf hinweisen das es sehr stark davon abhängt wie man den Bremshebel zieht/drückt,

und wie der jeweilige Untergrund und die Art/Temperatur der Reifen ist.

Im trockenen, mit griffigem Untergrund und warmen Sportreifen wissen wir alle das man fürchterlich ankern kann, ohne das ein ABS regeln müßte.

Unter diesen Bedingungen hilft es eigentlich nur bei der sogenannten "Schreckbremsung", dem schnellen zupacken der Bremse.

Bitte diese Art wie die Bremse bedient wird bei der Diskussion nicht vergessen.

Idealerweise müßte jeder mit Kritik an der ABS Bremse ersteinmal auf den Verkehrsübungsplatz,

natürlich nicht weil er nicht bremsen kann, sondern um bei identischen Bedingungen auszuprobieren wie das System mit und ohne ABS reagiert,

bzw. wie jeder Bremsen muß damit es reagiert, und wie es sich im eng aufenanderfolgenden Wiederholungsfall verhält

(Enge Paßstraße bergab bei regen nach wochenlanger Trockenperiode).

Das geht in der Gruppe natürlich einfacher, notfalls aber auch alleine mit einem Kreidestrich am Haltepunkt.

Gruß

GerT

Link to comment
Share on other sites

Hall,

das ABS hat mir bei der Probefahrt im Frühjahr 2011 nicht gefallen (machte zu früh "auf", Vorderradbremse) und war der Hauptgrund die Speedy nicht zu kaufen. Darüber hatte ich auch Kontakt mit Herrn Bonsels, der meine Erfahrungen nicht nachvollziehen konnte.

Jüngst konnte ich die R-Version testen. Auch hier hat das ABS (bei warmen Reifen und über 20°C) recht oft beim An-/Bremsen an der Front mit der Regelung eingesetzt. Da ist es dann auch egal, ob da eine teure Bremsanlage verbaut ist, wenn die vom ABS "ausgebremst" wird.

Bei der Pressevorstellung der R auf dem Rennkurs schien das ABS bei denMaschinen deaktiviert gewesen zu sein. Jedenfalls ist auf den Videos oft ein gelbes Lämpchen im Cockpit an. ;-)

Ich glaube weiterhin nicht, das dieses ABS so ausgereift ist wie bei BMW, KTM oder Honda.

In der Tat kann man das ABS der R abschalten. Dies geht aber nur umständlich über Funktionen im Bordcomputer mittels Tasterei am Cockpit. Nach jedem Zündungsabschalten ist es dann wieder an.

Wesentlich besser ist das Getriebe der R. Das lies sich sehr gut schalten.

Edited by Bmin
Link to comment
Share on other sites

Triple rider

In der Tat kann man das ABS der R abschalten. Dies geht aber nur umständlich über Funktionen im Bordcomputer mittels Tasterei am Cockpit. Nach jedem Zündungsabschalten ist es dann wieder an.

Deswegen ja selber einen Schalter zwischen Hängen anstatt die Sicherung zu ziehen ! ! ;-)

Link to comment
Share on other sites

fastlane24

Bremsmanöver, Regelbereich, und einsetzen des ABS,...

wie das System mit und ohne ABS reagiert,...

...einige tausend Test-km später finde ich auch immer mehr Mißfallen am Regelbereich des ABS...

der Druckpunkt wandert bei längerer Hatz im Sport-Modus, fühlt sich teigig an, das kann weniger geübte schnell verunsichern...

die Regelintervalle sind ungleichmäßig bei extrem-Bremsungen, ich finde das ABS öffnet zu früh/viel...

Nicht falsch verstehen: Ich bin pro ABS, aber der Weisheit letzter Schluss ist unser ABS nicht.

Sicherungen raus, und schon ist die Bremse klasse, aber das kann es eigentlich ja nicht sein... :prohibit:

Link to comment
Share on other sites

stuggibayer

...tja, zum ABS-Bremsen hab ich deshalb die Blade... :stubble:

Spass ohne... Triumph ist mit ihrer ABS-Interpretation eher auf der defensiveren (Fahr-)Seite...

Ich bin ebenfalls der Meinung, daß ein späterer Regeleingriff zumindest der gefühlten Verzögerung zugute kommen würde.

Aber: Nach rund 6.500 KM Fahrleistung mit der neuen Speedy hab ich mich drauf eingeschossen... Hatte schon den einen oder anderen heiklen Vorfall und kam mit dem Triumph ABS (trotzdem) noch rechtzeitig zum stehen...

Ohne ABS hätt ich wohl "nach schräg kommt flach" zusammen mit kaltverformten Metall an der Speedy und modifiziertem Skelettbau meines Körpers erleben müssen.

Mein Resumee:

Das "schlechteste" ABS ist und bleibt trotz aller evtl. Unzulänglichkeiten so lange eine sichere Bank, wie man die Vorteile dieses ABS durch verschärfte Gangart nicht wieder kompensiert...

Link to comment
Share on other sites

GStrecker

Hi,

ich komme nach 11 Jahren "BMW-Fahren" jetzt zum erstenmal auf Triumph.

Vor elf Jahren habe ich nach 12 jähriger Pause nach einen Megacrash wieder angefange Mopped zu fahren,

Ich habe mich damals bewußt für BMW entschieden wegen ABS und es kaum ein anderer Hersteller dieses anbot.

In diese 11 Jahren bin ich 7 verschiedene BMW Modelle gefahren von GS über K bis hin zur RR.

Und ich kann Eure Diskussion hier nicht verstehen.

Vielleicht hört sich jetzt das kommende Arrogant an aber ist nciht so gemeint =

Erstmal muss mal lernen >>>>(musste ich damals auch 2001) ABS überhaupt zu bremsen.

Nämlich voll reinzulangen im Notfall und auch zulassen die Bremse!!! Egal wie es pulsiert etc.

Natürlich geht das nicht in Schräglage. Aber da hat ABS auch keinen Sinn.

Meine jetzige Triple R hat eine hervorragende Bremse und das ABS regelt sehr gut. Es macht nicht zu früh auf sondern ist okay, Auch die BMW bremsen nicht besser bis auf die K. Aber das ist Bauartbedingt durch die Hossak-Gabel und den langen Radstand. Und diese dämlichen Motorradtester der Zeitungen labern wirklich manchmal Müll.

Oben wurde es schon geschrieben = Slcherheitsfahrtraining mit ABS ist sehr wichtig. Habe ich auch 4 Jahre lang hintereinander gemacht und es hat mir viel gebracht.

Und für die Leute die hier so gut wie Rossi bremsen können = ja Ihr könnt evtl. einen kürzeren Bremsweg bei einer optimalen Bremsung ohne ABS erreichen, ich kann das nicht da ich kein Rossi bin. Schon gar nicht bei einer Schreckbremsung oder bei Nässe.

Mfg Gerald

Edited by GStrecker
Link to comment
Share on other sites

fastlane24

ich komme nach 11 Jahren "BMW-Fahren" jetzt zum erstenmal auf Triumph....

Und ich kann Eure Diskussion hier nicht verstehen.......

ich denke mal, daß das daher rührt, daß du nach den vielen Jahren BMW eine andere Fahrweise hast, als hier angesprochen wird,

es geht hier vornehmlich um sportliches Angasen (nahe Rennmodus) - ist nicht arrogant gemeint

Es geht nicht um den Sinn vom ABS, sondern dessen Regelfunktion.

Erstmal muss mal lernen >>>>(musste ich damals auch 2001) ABS überhaupt zu bremsen.

Natürlich geht das nicht in Schräglage. Aber da hat ABS auch keinen Sinn....

du kannst davon ausgehen, daß die Protagonisten hier mit ABS bremsen können...

Schräglage und ABS? Wieso keinen Sinn?

BMW macht es doch vor, das ABS der S1000RR funktioniert hervorragend, auch in voller Schräglage!

... Es macht nicht zu früh auf sondern ist okay, Auch die BMW bremsen nicht besser bis auf die K....

...

OKAY ist mir persönlich nicht genug, und wie beschrieben: siehe S1000RR, DAS ist DER MAßstab!!!

Triumph baut mit der >2011 ein Mopped mit allerlei Race-Accessoires, Laptimer, Fahrwerk auf Race-Modus, Reifen auf Race-Modus... und verbaut ein ABS, was eher für Tourenfahrer etc. funktioniert, das geht einfach nicht zusammen.

Link to comment
Share on other sites

yamraptor

Ihr macht mir echt Mut! Ich bin noch am Einfahren, aber das ist bald vorbei und dann kommen Rosso's drauf. Bei meiner Aprilia war das ABS sehr sportlich abgestimmt laut Motorrad noch Sportlicher wie das der BMW,das wurde damals bemängelt aber mir hat das gefallen. Es kam nicht beim ballern zum Regeln. Wenn ich jetzt daran denke auf meine Lieblingskurve zuzuballern und von 180-200 auf 65 runter zu klotzen und das leicht in die Kurve rein und dann kommt das ABS OMG!

Die Frage die sich mir die ganze Zeit stelle ist: Ein ABS soll doch erst regeln wenn das Rad blockiert ! Ein guter Reifen mit Temperatur verzögert aber heute so brutal ohne zu blockieren und wenn da schon das ABS kommen sollte ist es sicher zu weich abgestimmt. Ich bin mal gespannt.............

ich verstehe auch nicht warum man bei der nicht R-Version die Sicherung ziehen muss ! Das kann man doch so Programmieren wie bei der R-Version. Unsinnig...........

Edited by yamraptor
Link to comment
Share on other sites

GStrecker

Hi Fastlane,

also ich gehe jetzt seit 2005 für 4 - 5 pro mal pro Jahr Rennstreckentraining. Ich glaube schon dass ich euren Fahrstil hier beurteilen kann.

Und die letzte Maschine war die S1000RR die ich bis letzten Monat fuhr. Die K bremst bedeutend besser als die R ;-)) glaubs mir. (Hart was mit Radstand und der Gabel zu tun)

Und die Regelart der Triumph ist auch okay. (Die Yamaha haben schlechte Regelintervalle viel zu grob)

Warum ABS in Schräglage nicht nutzt? Hat etwas mit Physik zu tun. Weil extrem bremsen führt automatisch zum aufstellen, erst bei so einer Bremsung setzt das ABS ein, dann fährst du wieder automatisch wieder geradeaus und dies ist wohl im Schräglage kontraproduktiv. Aber Fahrsicherheitstrainer bei ADAC oder BMW (Team Motobike) könne das viel besser erklären.

(Apropo BMW-Fahrer = ich kenne so viele die bestimmt viele Triumph Fahrer gerne mal überholen und auch können) :halloween:

Mfg Gerald

Link to comment
Share on other sites

So langsam wir das hier echt lächerlich. 'sportliches Angasen (nahe Rennmodus) - ist nicht arrogant gemeint' etc. pp. :rolleyes: Ich hab keine Ahnung was manche darunter verstehen, aber mit >200km/h auf ne Kurve zufahren um dann voll in die Eisen zu gehen?? Wow muss ja Spass machen.

Auf wieviel muss man bitte runterbremsen damit das ABS regelt?? Die Speedy Bremse brauchste doch vor der Kurve nur kurz anzugucken und dann rein in die Kurve. Wobei selbst das ist dank dem Triple nicht nötig. Kurz vom Gas und gut ist. Aber so langsam wundert mich bei einigen Kandidaten auch nicht das die Reifen nach 1500km runter sind; bei der Bremserei... Aber das ist eh ein Thema für sich.

Ich seh' schon die nächsten Freds im Reifenfred: ABS abgeschaltet und beim Bremsen vorne weggeschmiert=scheiss Reifen :rolleyes:

:popcorn:

Link to comment
Share on other sites

fastlane24

Hi Fastlane,

also ich gehe jetzt seit 2005 für 4 - 5 pro mal pro Jahr Rennstreckentraining. Ich glaube schon dass ich euren Fahrstil hier beurteilen kann.

Hi Gerald

Gut so, dann kannst du ja nachvollziehen, worum es hier geht. Aber denk dran, geht nur um Nicht-Rennstrecke!

Und die letzte Maschine war die S1000RR die ich bis letzten Monat fuhr. Die K bremst bedeutend besser als die R ;-)) glaubs mir. (Hart was mit Radstand und der Gabel zu tun)

Ich fahre ab und an die S1000RR, weil die jemand in meiner Gruppe besitzt. Das Regelintervall vom ABS (im Sportmodus)

finde ich sehr fein ansprechend und es setzt imho deutlich später ein, als das meiner Speedy. Der Fahrer der BMW sieht

das genau so.

Wenn man einen Stoppie provozieren will, dann öffnet das ABS deutlich vor dem Aufstellen des Hecks, nur ein leichter Lupfer

kommt zustande und die verbleibende Restgeschwindigkeit ist gefühlt zu hoch...

Und die Regelart der Triumph ist auch okay. (Die Yamaha haben schlechte Regelintervalle viel zu grob)

Ich kenne nur das der Fazer, und das ist mir auch nicht genug.

Warum ABS in Schräglage nicht nutzt? Hat etwas mit Physik zu tun. Weil extrem bremsen führt automatisch zum aufstellen, erst bei so einer Bremsung setzt das ABS ein, dann fährst du wieder automatisch wieder geradeaus und dies ist wohl im Schräglage kontraproduktiv. Aber Fahrsicherheitstrainer bei ADAC oder BMW (Team Motobike) könne das viel besser erklären.

(Apropo BMW-Fahrer = ich kenne so viele die bestimmt viele Triumph Fahrer gerne mal überholen und auch können) :halloween:

Mfg Gerald

Schon soweit klar und auch gut erklärt. Natürlich gibt es ein gravierendes Aufstellmoment, aber das muß man ohnehin mit

seiner Reifenwahl kompensieren. Und gerade in der Schräglage sollte das ABS das Aufstellmoment mit verhindern,

damit man nicht geradeaus fährt, das funzt bei BMW recht gut (Sport-Modus), bei uns nicht.

Ich bin natürlich froh um jeden, der mit dem ABS gut zurecht kommt, ernsthaft. Vielleicht liegt es einfach daran, daß ich

immer gegen gut ausgestattete Supersportler antrete...

Ach ja, sicher gibts ein paar GS-Treiber, die richtig gut unterwegs sind, ... aber nicht bei uns hier :biggergrin:

Schön mit dir zu diskutieren !

@yamraptor: Mal keine Bange, probier erstmal aus, wo der Hammer hängt, vielleicht empfindest du das anders...

@ Krusty.... toller Beitrag!!!

... und ja, es macht Spaß!

Link to comment
Share on other sites

silenttriple

So langsam wir das hier echt lächerlich. 'sportliches Angasen (nahe Rennmodus) - ist nicht arrogant gemeint' etc. pp. :rolleyes: Ich hab keine Ahnung was manche darunter verstehen, aber mit >200km/h auf ne Kurve zufahren um dann voll in die Eisen zu gehen?? Wow muss ja Spass machen.

Auf wieviel muss man bitte runterbremsen damit das ABS regelt?? Die Speedy Bremse brauchste doch vor der Kurve nur kurz anzugucken und dann rein in die Kurve. Wobei selbst das ist dank dem Triple nicht nötig. Kurz vom Gas und gut ist. Aber so langsam wundert mich bei einigen Kandidaten auch nicht das die Reifen nach 1500km runter sind; bei der Bremserei... Aber das ist eh ein Thema für sich.

Ich seh' schon die nächsten Freds im Reifenfred: ABS abgeschaltet und beim Bremsen vorne weggeschmiert=scheiss Reifen :rolleyes:

:popcorn:

:top:

Link to comment
Share on other sites

Lichtbringer

Hy Fastlane,

täusch dich da mal nicht, auch hier gibt es ein paar sehr flotte GS-Treiber... höhöhö...

Man wird ja hoffentlich nicht nach der Anzahl seiner Beiträge beurteilt! :kid:

Ok,ok... ch bleib beim Thema!

Da ich mit ner Speedy R liebäugle, bin ich gespannt auf die weiteren Statements, was die Bremse bzw. das ABS betrifft!

Grüssle aus dem Frankenländle

der Olli

Link to comment
Share on other sites

Ich bin sowohl eine BMW GS 1200 und eine Aprilia Dorso 750 gefahren. Beide mit ABS und ich behaupte mal im gleichen Fahrstil wie die getesteten Speed Triples mit und ohne R.

Bei beiden zuerst genannten bin ich nicht einmal (merklich) in den Regelbereich gekommen. Bei den Triples mehrfach unerwartet früh.

Wie bremst man denn so im normalen Landstraßensurfmodus (im Führerschein-mehr-oder-weniger-Safe-Bereich)?

1. Am besten gar nicht, sondern schön im Flow vorzeitig Gas weg nehmen.

2. Wenn es doch schneller wird oder die Kurven enger & schneller folgen wird man vor der Kurve die Bremse nutzen. Mehr oder weniger stark.

Nun mache ich vor der Kurve oder beim Anhalten keine Schreckbremsung sondern versuche kontrolliert mit der Vorderradbremse (und ein bischen hinten) die bestmögliche Verzögerung ohne Überschreiten der Blockiergrenze zu erreichen.

Und nun bin ich bei meinem Problempunkt mit dem Triumph ABS. Das regelt nämlich schon weit früher. Quasi gefühlte 2 - 4mm Handbremshebelweg bevor das Rad blockieren dürfte.

Hier wird gesagt, man muss das Bremsen mit ABS neu lernen. Stimmt, aber ABS ist IMHO nicht zum normalen Bremsen gedacht, sondern ein System, daß im Notfall(!) das Blockieren der Räder verhindern und das Fahrzeug lenkfähig halten soll.

Also geht es doch nur darum zu üben, bei einer Notbremsung(!) den Hebel gezielt kräftig durchgezogen zu halten wenn es anfängt zu pulsieren. Und nicht lockerer zu lassen, weil sonst das ABS nicht richtig regelt und nicht den besten Bremsweg erzielt.

Das gilt auch für das ABS am Auto, bei dem man den Fuss kräftig reingetreten halten muss. Kann man prima auf glatten Strassen üben.

Ich verstehe unter Bremsen keine Notbremsung, bei der ABS aktiv werden muss.

Nebenbei, die Kollegen, die hier von ABS-pulsierenden Hinterrädern beim Anbremsen von Kurven berichten sollten sich lieber Gedanken machen, ob sie die Bremsphysik eines Zweirades (auf der Straße) richtig verstanden haben. Außer sie sind mit der Speedy im Supermotostyle unterwegs.

Das Gas ist rechts und gebremst wird vorne! :icecream: .

Edited by Bmin
Link to comment
Share on other sites

fastlane24

Ich bin sowohl eine BMW GS 1200 und eine Aprilia Dorso 750 gefahren. Beide mit ABS und ich behaupte mal im gleichen Fahrstil wie die getesteten Speed Triples mit und ohne R.

Bei beiden zuerst genannten bin ich nicht einmal (merklich) in den Regelbereich gekommen. Bei den Triples mehrfach unerwartet früh.

...

Und nun bin ich bei meinem Problempunkt mit dem Triumph ABS. Das regelt nämlich schon weit früher. Quasi gefühlte 2 - 4mm Handbremshebelweg bevor das Rad blockieren dürfte.

...

Ich verstehe unter Bremsen keine Notbremsung, bei der ABS aktiv werden muss.

...

Sehr schön erklärt, Daumen hoch!

@Lichtbringer: Ich weiß schon, ich meinte mit "hier" bei uns in der Eifel... aber selbst das war nur Spaß.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...